Montag, 15. März 2021

Der Malachite - ein genialer SDR-Empfänger

 


Der Malachit ist ein hübscher Stein, der einem kleinen portablen SDR-Empfänger aus Russland seinen Namen geliehen hat. Das kleine Gerät empfängt von 50 kHz bis 200 MHz und ist sogar bis 2 GHz erweiterbar. Es verfügt über einen Bildschirm mit Spektrum- und Wasserfall-Anzeige und kann alle gängigen Betriebsarten und Bandbreiten. Ein Akku ist ebenfalls eingebaut. Die Bedienung erfolgt über den Bildschirm und zwei Regler für die Lautstärke und die Frequenzeinstellung. 

Der Malachite ist also eine kleine, Eier legende Wollmilchsau. 

Kein Wunder wurde diese von den Chinesen geklont. Es gibt sie inzwischen auf allen einschlägigen Portalen wie Ebay, Banggood und Alibaba in allen Varianten und Farben. Dicker und dünner, mit kleinen und grossen Reglern und Lautsprechern aller Provenienz.

Oft liegt eine kleine Teleskopantenne bei, die man an die SMA-Buchse schrauben kann. Und das ist denn auch eine der grössten Schwachstellen des Teils. Im VHF-Bereich kann man damit zwar empfangen, doch auf Kurzwelle ist das Gerätchen mit der Teleskop-Antenne scheinbar taub wie ein Stein. Nur wenn die Stationsantenne angeschlossen wird, erwacht der Empfänger zum Leben.

Doch dem Malachite mangelt es keineswegs an Empfindlichkeit. Das Problem liegt an der Anpassung. Der Empfänger verfügt über einen 50 Ohm Eingang und die kleine Teleskopantenne ist im KW-Bereich extrem kapazitiv mit einem winzigen Realanteil. 

Jeder Stationsempfänger würde verstockt reagieren, wenn man einfach eine kleine Teleskopantenne in seine Antennenbuchse stecken würde. 




 




1 Kommentar:

  1. Guten Abend Anton

    Von OM0ET gibt es auf YouTube einen Beitrag zum Thema der Anpassung mit einer Teleskopantenne am Malahit.

    https://www.youtube.com/watch?v=bUp3NnfTya4

    73 und vielen Dank für Deinen interessanten und unterhaltsamen Blog
    Gerald - HB9CEY

    AntwortenLöschen